Unser Netzwerk

von schliessburg

Der Elim Network e.V. ist zunächst einmal ein offizieller Teil des Bundes Freikirchlicher Pfingstgemeinden KdöR und steht mit ihm in enger Zusammenarbeit. Der Elim Network e.V. hat im Bund Freikirchlicher Pfingstgemeinden den Status „Werk im Bund„.  Dieser Status sollte nicht verwechselt werden mit dem Status „Bundeswerk“.

 

Weitere Partner und Unterstützer in Deutschland

Internationale Partner

Der Elim Network e.V. ist Partner der neugegründeten Union of Independent Israeli Congregations und unterstützt diese bei der Gemeindepflanzung, in sozialen Projekten sowie anderen Themengebieten.  www.uiic.info

 

JERUSALEM

Dieser Traum begann mit einem Gebetsraum in Jerusalem. Hier kamen regelmäßig Menschen zum Gebet zusammen und haben so die Weichen für eine Gemeindegründung gestellt.

Im Herbst 2020 wurde dieser Traum wahr. Pastor Eliezer Muzychenko begleitet die junge Gemeinde mit seiner Frau Anna gegenwärtig.

PETAH TIKVA (REGION TEL AVIV)

Die Gemeindegründungsarbeit hat mit Pastor Eliezer Muzychenko und seiner Frau Anna angefangen. Über viele Jahre hat sich die Beziehung zwischen den beiden, unserem Pastor Johannes Justus und seiner Frau entwickelt.

Diese gute Beziehung führte zur Idee, diese Gemeindegründung zu unterstützen und weitere Gemeinden in Israel zu gründen.

Zurzeit besuchen etwa 45 Personen die Gottesdienste in Petah Tikva.

RISHON LE ZION (REGION TEL AVIV)

Die gute Entwicklung der Gemeinde hat uns dazu ermutigt, den nächsten Schritt zu gehen und mit der Gründung einer weiteren Gemeinde in Rishon le Zion, einem weiteren Vorort von Tel Aviv zu beginnen.

Pastor Aviel Stankevitch und seine Frau Tatyana leiten die Arbeit der jungen Gemeindegründung.

NETANYA

Artyom und Antonina Malanin gründeten 2019 die Kirche New Generation „Skiniya Israel“ in Netanya.

Artyom arbeitet noch weiterhin in seinem alten Beruf in der Metallindustrie. Im März 2021 schloss sich ihre Kirche unserer Arbeit in Israel an und wurde auch Teil des Bundes Freikirchlicher Pfingstgemeinden. 

ASHKELON

Oleg Ershov und seine Frau Inna dienen seit mehreren Jahren als Pastoren im Süden Israels in der Stadt Ashkelon. Ihre Kirche zählt 46 Personen. In diesem Jahr haben sie beschlossen, Teil der Vereinigung Unabhängiger Kirchen Israels zu werden, um den Leib Christi im Heiligen Land in Einheit mit uns aufzubauen.

Werde auch du Teil des Netzwerks

Unser Netzwerk ist nicht abgeschlossen und wir freuen uns neue Partner in unser Netzwerk aufzunehmen. Wir wollen als Netzwerk auch dir oder deiner Kirche zum Segen werden. Wenn du Interesse daran hast mehr über unsere Leistung zu erfahren, dann darfst du gerne mit uns in Kontakt treten.